Geschichtliches....

 

 

In unserer Heimatgemeinde ist es üblich, einen Jahrgangsball der 40er zu organisieren. Dabei wird versucht, ein Thema zu finden, das sich durch die ganze Veranstaltung zieht - von der Dekoration bis hin zur Mitternachtseinlage. 
Es war gar nicht so einfach, da etwas Passendes zu finden. Nach langem Hin und Her sind wir dann aber auf das Thema „Wilder Westen“ verfallen, was sich als ein wirklicher Glücksgriff herausstellte. 
Für die Mitternachtseinlage kam es uns gerade Recht, das ein Line-Dance Kurs der VHS veranstaltet wurde. So konnten wir nämlich die Trainerin Elfriede für das Einstudieren der Choreografie gewinnen. Wir hatten viel Spaß beim Einstudieren und hatten als „The Wild 40 Dancers“ unseren ersten Auftritt. Der Ball war ein so großer Erfolg, dass wir für die Mitternachtseinlage auf einem anderen Ball eingeladen wurden. Das war 2003.
Nun hatte uns der „Line-Dance-Virus“ erwischt. Nach dem Jahrgangsball besuchte dann ein Teil der Gruppe - zum Teil mit Partnern - „Line-Dance“ Kurse in der VHS. Dort lernten wir wiederum neue Leute kennen. Weil uns das Tanzen so viel Spaß machte, trafen wir uns nun regelmäßig. Wir besuchten auch einige Country- & Western-Feste in der Umgebung und wurden für einige Auftritte engagiert, was uns dazu veranlasste, einen Verein zu gründen.
Seit Oktober 2004 sind wir nun offiziell „The Wild Line Dancers“.
Mittlerweilen haben wir schon einige Erfahrungen bei diversen Auftritten bei Mitternachtseinlagen und Feiern gewonnen, was uns wiederum anspornt, neue Tänze einzustudieren.
Wir sind keine Profis sondern reine Amateure und machen das Ganze aus Lust an der Bewegung und weil es einfach Spaß macht!